Viele praktische Fragen?

Seit dem Jahr 2006 gibt es das Fach Praktische Philosophie am Fichte Gymnasium. Inzwischen wird es von der fünften bis zur zehnten Jahrgangsstufe als Alternative zum Religionsunterricht angeboten.  

Da die Philosophie mit dem Fragen anhebt und letztlich in der Fraglichkeitsnatur des Menschen gründet, verwundert es nicht, dass sich das Fach Praktische Philosophie an bestimmten Fragen und Fragenkreisen orientiert. Die folgenden sieben Fragenkreise bilden den Bezugsrahmen des Faches:

  • die Frage nach dem Selbst
  • die Frage nach dem Anderen,    
  • die Frage nach dem guten Handeln
  • die Frage nach Recht, Staat und Wirtschaft,
  • die Frage nach Natur, Kultur und Technik, 
  • die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien, 
  • die Frage nach Ursprung, Zukunft und Sinn. 

Im Rahmen zweier Jahrgangsstufen wird mindestens ein Thema aus jedem Fragenkreis behandelt. Jedes Thema wird dabei unter drei Perspektiven betrachtet:

  • Die personale Perspektive geht der Frage nach, welche Rolle das jeweilige Thema im Leben der Schülerinnen und den Schüler spielt. Ist das Thema etwa der Umgang mit Tieren, so wird unter der personalen Perspektive betrachtet, welche Erfahrungen die Schülerinnen und Schüler bereits mit Tieren gemacht haben.
  • Die gesellschaftliche Perspektive leuchtet derweil aus, welche gesellschaftlichen Wertvorstellungen bezüglich des Themas existieren. Bei der Behandlung des Themas Umgang mit Tieren wäre dann etwa zu betrachten, wie unsere Gesellschaft mit Tieren umgeht und welche Wertvorstellungen diesem Umgang zu Grunde liegen.
  • Die dritte Perspektive ist schließlich die ideengeschichtliche Perspektive. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler, welche maßgeblichen Positionen in der Philosophiegeschichte bezüglich des Themas eingenommen wurden und welche aktuellen Denkansätze kursieren. 

Einen Schwerpunkt im Schulprogramm des Fichte Gymnasium bildet das Programm Soziales Lernen und Werterziehung – Hand in Hand am Fichte Gymnasium, das im Schuljahr 2008/2009 an den Start ging. Mit den Fächern Katholische Religionslehre und Evangelische Religionslehre kommt dem Fach Praktische Philosophie bei diesem Programm eine zentrale Funktion zu.