Eltern und Ehemalige: Schulpflegschaft und Fördervereine

Nach dem Verständnis der Schulpflegschaft des Fichte-Gymnasiums kann Schule dann am besten gelingen, wenn alle am Bildungs- und Erziehungsprozess Beteiligten Verständnis für einander entwickeln und gemeinsam miteinander handeln. Elternvertreter, Schulleitung und Lehrerrat stehen deshalb in regem Austausch miteinander und treffen sich regelmäßig zu Gesprächen.

Zu einem guten Zusammenleben gehört nach unserer Meinung auch das Einhalten von Regeln und Normen. Die Schulpflegschaft hat deshalb gemeinsam mit dem Kollegium und den Schülervertretern eine "Fichte-Vereinbarung" verfasst, die das Miteinander verbindlich gestalten und erleichtern soll.

Zur Schulkultur gehört für uns neben dem respektvollen Umgang und dem ernsthaften Arbeiten das Feiern. Wir Eltern unterstützen die Schule nach Kräften bei Schulfesten und allen anderen kulturellen und sportlichen Veranstaltungen. So erhalten unsere Eishockey- und Fußballmannschaften Zuspruch und tatkräftige Hilfe durch Mütter und Väter.

Unterstützung findet unsere Schule auch durch den "Verein zur Förderung des Fichte-Gymnasiums und des Schullandheimes Burg Bischofstein". So ermöglichte der Verein u.a. die Einrichtung der Mensa und die Anschaffung der "Bücherkisten" für die Jahrgangsstufen 5 bis 8.

Auch die Verbindung zu den Ehemaligen reißt nicht ab. Sie suchen den Kontakt zur heutigen Schülerschaft, geben ihre Erfahrungen weiter und beraten bei der Berufswahl und der Zukunftsgestaltung. Der EFG (Ehemaligenverein des Fichte-Gymnasiums) hat sich die Erhaltung der Burg Bischofstein für kommende Schülergenerationen auf die Fahnen geschrieben.