Macht Musik - Die Orchesterklassen

Musik ist ein wichtiger Bildungsbaustein am Fichte-Gymnasium. Deshalb entwickeln wir neben dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt ein ausgeprägtes musikalisches Profil.

Gemeinsam klingt es besser

Seit dem Schuljahr 2006/2007 gibt es jeweils eine Eingangsklasse 5, die im Wechsel als Streicher- oder Bläserklasse gebildet wird. Denn: „Wer Musik verstehen will, muss sie zuerst selber machen.“ (Leonard Bernstein). Die Schülerinnen und Schüler dieser sogenannten Orchesterklassen haben drei Stunden regulären Musikunterricht. Zusätzlich erhält jedes Kind an dem von ihm gewählten Instrument einmal in der Woche Unterricht durch Lehrer der Musikschule der Stadt Krefeld.

Beispiel: Streicherklasse

In Schuljahr 2008/09 lernen 24 Mädchen und Jungen Geige, Bratsche, Cello oder Kontrabass. Betreut werden sie von drei Musiklehrern. Jan Raderschatt, der stellvertretende Leiter der Musikschule, unterrichtet Geige und Bratsche, er wird dabei von Herrn Ahronov unterstützt. Frau Brinkmeyer gibt Cello- und Kontrabassunterricht.

Zur Teilnahme sind keine instrumentalen Vorkenntnisse nötig, weil alle Grundlagen des Instrumentalspiels im Unterricht vermittelt werden. Einmal pro Woche wird 75 Minuten lang gemeinsam geübt. Herr Raderschatt erläutert das Konzept näher: „Manches lernt man in der Gruppe intensiver. Als Einstieg und zum Kennenlernen ist diese Form ideal, zumal die Kinder zu mehreren oft deutlich mehr Spaß am Musizieren entwickeln. Und wenn einer falsch spielt, greifen Gruppen-Mechanismen, die beim Lernen helfen.“

Zunächst werden den Kindern alle Instrumente vorgestellt und sie erhalten unter pädagogischer Anleitung ausreichend Möglichkeit, sie auszuprobieren. Erst dann wählen unsere Schülerinnen und Schüler ein Instrument für sich aus. Die eigenständige Entscheidung der Kinder für ein Instrument ist wichtig, nur so können Motivation und Standhaftigkeit am Instrument erhalten bleiben.

Gespielt wird jedoch nicht nur im Orchester. Immer wieder erfolgt auch eine Aufteilung in Kleingruppen, die von jeweils einem der drei Lehrer betreut werden. Die Musiklehrerin des Fichte-Gymnasiums, Frau Braunschweig, kooperiert mit den Instrumentallehrern und vermittelt im regulären Unterricht allen Schülerinnen und Schülern durch Singen und rhythmische Übungen eine intensive Erfahrung mit Musik heran.

Klassenmusizieren im Schuljahr 2011/2012: Bläserklasse

Für das kommende Schuljahr plant das Fichte-Gymnasium gemeinsam mit der Musikschule der Stadt Krefeld die Einrichtung einer Bläserklasse.

 

 

Musik macht Kinder stark

Im Vordergrund des Instrumentalunterrichtes steht die Freude am gemeinsamen Musizieren. Es werden aber auch andere Ziele verfolgt.

Das Musizieren im Klassenorchester erzieht zum Zuhören, zur Rücksichtnahme, zur Verantwortung. Motorische Fertigkeiten, Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer jedes einzelnen Kindes werden trainiert. Das Erlernen eines Instrumentes trägt so zur Persönlichkeitsbildung bei und hat positive Auswirkungen auf die sozialen Kompetenzen und das schulische Lernen.

Die Kosten

Die Instrumente werden als Leihinstrumente von der Musikschule der Stadt Krefeld und dem Fichte-Gymnasium zur Verfügung gestellt. Da der "Förderverein des Fichte-Gymnasiums und des Schullandheims Burg Bischofstein" 2008 Instrumente im Wert von 5000 Euro angeschafft hat, beträgt die monatliche Leihgebühr in diesem Schuljahr 7 Euro. Die Kosten für den Instrumentalunterricht belaufen sich auf 32 Euro pro Monat. Eltern, die diesen Betrag nicht aufbringen können, erhalten Unterstützung.

Die Weiterführung

Nach dem Ende der Erprobungsstufe erhalten die jungen Musiker ab der Klasse 7 die Möglichkeit, weiterhin nach Schulschluss in den Räumen des Fichte-Gymnasiums Instrumentalunterricht bei den Lehrern der Musikschule zu nehmen und im Schulorchester oder auch in den Ensembles der Musikschule mitzuspielen.