Fichte zeigt "Hexenjagd"

Hexenjagd á la Fichte

Krefeld (RP) Die Theater-AG des Fichte-Gymnasiums bringt in dieser Woche das Stück "Hexenjagd" von Arthur Miller auf die Bühne. "Das Thema des Theaterstücks ist die Verteufelung von Menschen. Bis in die heutige Zeit ist es ein aktuelles Thema", erklärt Hajo Wigbels, Leiter der Theater-AG. Die Geschichte spielt in einem amerikanischen Dorf im Jahr 1692. Kindern werden beim gemeinsamen Tanz im Wald von einem Pastor entdeckt. Die Kinder täuschen daraufhin schwere Krankheiten vor. Schnell entstehen Gerüchte von schwarzer Magie und Teufelsbeschwörung in dem erzkatholischen Dorf. Am Ende steht eine ganze Stadt im Verdacht, der Hexerei anzuhängen.

Die rund 30 Schüler haben einen wahren Probenmarathon hinter sich – seit vier Monaten lernen sie Texte auswendig, arbeiten am Bühnenbild und verkörpern leidenschaftlich ihre Charaktere. Höhepunkt der vergangenen Monate war ein Besuch auf der Burg Bischofsstein, einer mittelalterlichen Burg, die als Schullandheim dient. "Der Besuch dort erlaubte es uns, sehr intensiv zu proben", sagt Hajo Wigbels. Langsam funktionierte auch das Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller Andrea Katzorke und Matthias Ritters immer besser. "Auf der Bühne zu stehen macht mir unheimlich Spaß", sagt Andrea Katzorke. Und Matthias Ritters findet Schauspielerei toll, weil "man dort seine Emotionen zeigen kann." Die beiden hatten zuvor in einer Art Casting diese Rollen gewonnen.

Trotz der sehr jungen Schauspieler und ihren meist geringen Erfahrungen auf der Bühne, ist Hajo Wigbels von seinem Ensemble überzeugt: "Unsere Schüler liefern tolle Interpretationen ab. Ich bin total begeistert."

Aufführungen Mittwoch, Freitag, Samstag, jeweils 19.30 Uhr. Kartenbestellungen bei theater(at)fichte.de erhältlich oder Telefon: 02151-84660.

(Quelle: www.rp-online.de, 09.02.09)

Teufliches Wochenende auf Burg Bischofstein

Hexen in Salem, MA (Fotos: SL)

Für ihre Inszenierung der "Hexenjagd" von Arthur Miller probte die Theater AG mit Herrn Wigbels und Frau Wölke Anfang Februar auf Burg Bischofstein.

Wenn man die Verteufelung auf der Bühne darstellen will, muss man teuflich gut üben für drei höllisch gute Aufführungen am 11.2., 13.2., und 14.2. um 19.30 Uhr in der Aula des Fichte-Gymnasiums. Interessenten können Karten unter der E-Mailadresse theater(at)fichte.de reservieren.

Wer sich etwas genauer informieren möchte, der kann sich die beiden Links mal genauer ansehen.

Link: The Crucible

Die Bilder (rechts) wurden in Salem, Massachusetts, USA aufgenommen: Zentrum der Hexen....

Link: Hexenstadt Salem