09.04.2014

Schuljahr 2014/15: Wieder dreizügig!

Nach 82 Anmeldungen für die 5. Klasse im Schuljahr 2014/2015 ist gesichert, dass das Fichte-Gymnasium wieder dreizügig werden wird. Ein erstes wichtiges Ziel für die Zukunft der Schule ist damit erreicht worden.

Dr. Wolfgang Kutz (kommissarischer Schulleiter) 

12.03.2014

Eingangsklassen an Gymnasien und Realschulen

Für die städtischen Krefelder Gymnasien und Realschulen wurden in den vergangenen Tagen insgesamt 1120 Kinder zur zukünftigen fünften Klasse angemeldet. Das sind 66 Schüler mehr als beim Anmeldeverfahren im Vorjahr (1054). Die Anmeldungen für die fünften Klassen verteilen sich mit 757 (Vorjahr 775) auf die Gymnasien und 363 (Vorjahr 279) auf die Realschulen.

Einen größeren Zuwachs gegenüber dem Vorjahr verzeichneten trotz insgesamt rückläufigen Zahlen noch die Uerdinger Gymnasien Fabritianum (plus acht) und das Gymnasium am Stadtpark (plus 25), das Ricarda-Huch-Gymnasium (plus sieben) und das Fichte-Gymnasium (plus 25). Deutlich weniger Anmeldungen als im Vorjahr melden das Gymnasium am Moltkeplatz (minus 30) und das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium (minus 34). Arndt-Gymnasium und das Gymnasium Horkesgath geben einen leichten Rückgang an Anmeldungen (jeweils minus vier) bekannt.

Bei den Gymnasien meldeten sich für die fünften Schuljahre an (in Klammern die Anmeldezahlen 2013): Arndt-Gymnasium 57 (61), Gymnasium am Moltkeplatz 63 (93), Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium 132 (166), Ricarda-Huch-Gymnasium 88 (81), Gymnasium Fabritianum 138 (130), Fichte-Gymnasium 82 (57), Gymnasium Horkesgath 100 (104) und Gymnasium am Stadtpark in Uerdingen 108 (83).

Steigende Anmeldezahlen gibt es bei drei der vier Krefelder Realschulen im Vergleich zur Vorjahresmeldung: Albert-Schweitzer-Realschule (plus 17), Freiherr-vom-Stein-Realschule (plus 30) und Realschule Oppum (plus 49). Lediglich die Realschule Horkesgath meldet einen Rückgang der Anmeldungen (minus 12). Die tatsächlichen Anmeldezahlen stellen sich bei den Realschulen wie folgt dar: Albert-Schweitzer-Realschule 56 (39), Freiherr-vom-Stein-Realschule 108 (78), Realschule Horkesgath 96 (108) und Realschule Oppum 103 (54). Bei den beiden Krefelder Hauptschulen verzeichnen die Hauptschule Josef-Hafelsstraße 21 (20) und die Stephanusschule 57 (35) Anmeldungen.

Die städtische Schulverwaltung geht davon aus, dass zum jetzigen Zeitpunkt noch rund 60 bis 70 Schüler nicht angemeldet wurden, erfahrungsgemäß erfolgt hier die verspätete Anmeldung größtenteils bei den Hauptschulen, so dass sich diese Zahlen noch verändern werden.Nach den Anmeldungen kommt es in den kommenden Wochen auch darauf an, die vorhandenen Kapazitäten in allen Schulen, auch im Hinblick auf die Klassen- und Zugbildung, mit den Anmeldungen zu harmonisieren. Dabei kann es noch zu Umverteilungen kommen.

Hinweis: Die Zahlen für das Fichte-Gymnasium wurden am 09.04.14 aktualisiert.

Quelle: www.krefeld.de 12.03.14