England kennen und lieben lernen

Wie letztmalig vor zwei Jahren fand dieses Jahr ab dem 25. September 2014 der dritte Englandaustausch zwischen dem Fichte-Gymnasium und der Parklands Highschool in Chorley statt, der von Frau Welter und Frau Holl-Schwickart begleitet wurde. Der Austausch erstreckte sich über eine ganze Woche, in der 20 Schülerinnen und Schüler der Stufen 8 und 9 nicht nur ein ganzes Wochenende mit ihrer Gastfamilie verbringen konnten, sondern auch viele tolle Dinge mit ihrer eigenen Gruppe erlebt haben.

Den Anfang machte natürlich die Anreise nach Manchester mit dem Flugzeug, welche über eine Stunde in Anspruch nahm. Nachdem die Passkontrolle vollzogen und die Koffer abgeholt worden waren, ging es auch sofort zum Bus, der uns zur Schule brachte. Die erste Umstellung, die uns sofort auffiel, war natürlich, dass wir auf der linken Straßenseite fuhren.

Nach der Ankunft ging es gleich nach Hause zu unseren Gastfamilien, die uns mit offenen Armen begrüßten. Jeder von uns erlebte verschiedene Aktivitäten über das Wochenende, vom kleinen Trip nach Blackpool bis zum Einkaufsbummel im Old Trafford Centre war fast alles dabei.

Am Montag ging es nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Claire Hollister schon mit unserem ersten Ausflug nach Manchester los. Ein Ziel war das Arndale Shopping Centre, wo einige von uns einige Zeit verbrachten, um nicht nur Mitbringsel für unsere Familien in Deutschland zu kaufen, sondern auch leckere Cupcakes zu probieren.

Der Höhepunkt der Fahrt war die Führung durch das Stadion von Manchester United. Im Old Trafford Stadium sahen wir unter anderem Rooney's Trikot, das große Spielfeld, den Presseraum und das riesige Stadion. Abgerundet wurde dies durch das Einkaufen im Souvenirshop. Danach ging es auch schon zurück zur Schule, wo unsere Gastfamilien uns wieder in Empfang nahmen.

Albert Dock, Liverpool

Dienstag stand ein Ausflug nach Liverpool an, zu dem uns unsere Austauschpartner begleiten konnten, die außerdem überaus glücklich waren, dass sie keine Uniform tragen mussten. Nachdem wir wieder ein wenig Zeit zum Bummeln hatten – Ziel hierfür war das Liverpool One, ein großes Shopping-Center – begaben wir uns zum Highlight des Ausfluges, dem Echo Wheel, aus dem man einen wunderschönen Ausblick über ganz Liverpool genießen konnte. Anschließend hatten wir noch Zeit uns auszuruhen und an dem Fluss Mersey entlang zu schlendern, bis wir dann mit dem Bus zurück nach Chorley fuhren.

Am letzten Tag vor der Abreise fuhren wir nach Skipton, eine kleine mittelalterliche Stadt in der englischen Grafschaft North Yorkshire. Wir hatten über eine Stunde Zeit, die kleinen Läden zu erkunden und zu Mittag zu essen. Danach erhielten wir eine Führung durch das Skipton Castle, wo wir nicht nur erfuhren, warum man in England auf der linken Seite fährt, sondern auch einen Einblick in das Leben im Mittelalter bekamen. Die Führung war schnell zu Ende, so dass wir schon um drei Uhr an der Schule ankamen, damit wir genug Zeit hatten, noch einen letzten Nachmittag und Abend mit unseren Gastfamilien zu verbringen.

Schließlich durften wir unsere Gastgeschwister in den Unterricht begleiten, so dass wir einen kurzen Einblick in den britischen Schulalltag bekamen. Die Meisten hatten in der ersten Unterrichtsstunde Englisch. Dann war es leider schon Zeit für die Verabschiedung, wo einige Tränen vergossen worden sind. Am Abend kamen wir dann wieder in Deutschland an und konnten nach einer Woche wieder zu unseren eigenen Familien zurückkehren.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir eine wundervolle Zeit in England hatten und es kaum erwarten können, wenn unsere Austauschpartner im Sommer 2015 nach Deutschland kommen.

Mirjana Stojkova