01.04.2014

Pavillon: Das Abenteuerland

Abenteuer Kanufahren
Modell-Katamarane

Endlich hat die Stadt Krefeld die Genehmigung für eine neue Nutzung des Pavillons genehmigt, die sicherlich allen Schülerinnen und Schülern gefallen wird. Ab Anfang Mai 2014 erfolgt eine Umgestaltung des Gebäudes, das dann bald in den Pausen oder Freistunden als Abenteuerland genutzt werden kann.

Dazu werden Bühnen- und Messebaufirmen für nur EUR 150.000 eine künstliche alpine Fluss-Traumlandschaft schaffen, in der man z.B. Kanufahren üben kann. Auf dem Bild ist eine vergleichbare Einrichtung zu sehen, die man im Luis Trenker Gymnasium in Alpen (Niederrhein) installiert hat. Kanufahren ist als Freizeitaktivität kinderleicht, was ziemlich vorteilhaft ist, denn in unserer Schule gibt es meistens viele Kinder. Beaufsichtigt werden die Kinder von spezialisierten Sportlehrerinnen und  -lehrern, die bereits seit Anfang Dezember an Kanu-Fortbildungskursen im Bockumer Hallenbad teilnehmen.

Ferner werden verschiedene Segel-Katamaran-Modelle angeschafft, mit denen man Grundzüge des Segelns erlernen kann. Idealerweise benötigt man dazu eine Windmaschine, jedoch stehen die notwendigen finanziellen Mittel noch nicht zur Verfügung. Ersatzweise werden wir daher Segelkurse nur mit Unterstützung von Durchzug realisieren können und dazu alle Türen des Pavillons öffnen.

Die Errichtung des Abenteuerlands wird aus Mitteln des staatlichen Bundesschuldenerzeugungsprogramms finanziert, jedoch wird das Wasser im Flusslauf zunächst nicht bezahlt werden können. Damit unsere Schüler nicht wie die Ruderer im australischen Alice Springs in einem trockenen Flussbett rudern müssen, bitten wir alle Fichte-Schüler, Anfang Mai ein paar gefüllte Wasserflaschen mitzubringen, damit die Abenteuerlandschaft zügig in Betrieb genommen werden kann. Wir rechnen mit einer Eröffnung der Attraktion noch vor den Sommerferien.

Wichtiger Hinweis: Dieser Text erschien am 01.04.14 als Aprilscherz unter "Aktuelles".