Der Landtagspräsident zu Besuch im Fichte-Gymnasium

Foto: Lammertz

"Wie viel Macht hat ein Landtagspräsident?" "Was verdient er?" "Wie viele Stunden am Tag muss er arbeiten?" Diesen und noch viel mehr Fragen der 7. Klassen stellte sich am Mittwoch, 1. Dezember 2011, Eckhard Uhlenberg, der Präsident des Landtages von Nordrhein-Westfalen. Themen waren u.a. die Atompolitik, die Todesstrafe, die Piratenpartei und das neue Schulgesetz. Aber auch die Fragen nach Dienstauto, Fußball und Freizeit beantwortete der Präsident mit viel Humor. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass Herr Uhlenberg als Kind Busfahrer werden wollte und dass er heute während der langen Fahrten in seinem Dienstauto arbeitet und zum Beispiel Akten studiert.

Am Ende der Fragestunde war dem Präsidenten der Appell an die Jugendlichen wichtig, sich politisch zu engagieren und für wichtige gesellschaftliche Anliegen einzusetzen.

Dies war auch das Hauptanliegen in dem sich anschließenden Gespräch mit der SV, in dem es aus aktuellem Anlass um den gesellschaftlichen und politischen Umgang mit dem Rechtsextremismus ging.

Beim Abschied betonte der Landtagspräsident, sehr gerne ins Fichte-Gymnasium gekommen zu sein. Die Jahrgangsstufe 7 hat schon ihren Gegenbesuch im Düsseldorfer Landtag angekündigt.