Sparkassen-Cup 2010

Am Dienstag, dem 23. 03.10, trat zuerst unsere Nachwuchs-Mannschaft an. In der Spielklasse C trafen wir auf das Moltke-Gymnasium und die Gesamtschule Kaiserplatz, in der anderen Gruppe spielten das Arndt-Gymnasium, die Realschule Horkesgath und die GHS Prinz-Ferdinand-Straße.

Um 8.30 Uhr begann das Spiel gegen Moltke, das wir dank der Tore von Dennis Peljuchno (10b) und Kai Schmitz (7b) auf Zuspiel von Dennis und einer guten Leistung von Alexander Hellwich im Tor verdient mit 2:0 für uns entscheiden konnten. Nachdem Moltke dann 3:2 gegen Kaiserplatz gewonnen hatte, brauchten wir in der Partie gegen Kaiserplatz nur ein Unentschieden, um uns für das Finale zu qualifizieren. Marc Lintermann (7c) brachte uns 1:0 in Führung, aber im 2. und letzten „Drittel“ kassierten wir zwei Gegentreffer, so dass wir am Ende durch die bessere Tordifferenz das Finale doch noch schafften.

In der anderen Gruppe hieß der Sieger Prinz-Ferdinand. Im Finalspiel stellte sich dann wieder die alte Fichte-Krankheit (auch Pinguinitis genannt) ein: genügend Chancen, aber kein Tor, so dass wir nach sonst gutem  Spiel mit sehr guter Torwartleistung, das sehr lange offen war, durch ein  0:3 Vizemeister wurden.

Damit kann man sicher zufrieden sein, obwohl Fichte nicht nur an der o.g. „Pinguinitis“ leidet, sondern auch an unbefriedigenden Entscheidungen. Beweise? Gerne. Das 2:1 von Kaiserplatz gegen uns wurde gegeben, obwohl der Puck laut und deutlich hörbar gegen den Pfosten ging und dann vor der Linie von Alex festgehalten wurde. Dieser Fehler kostete uns glücklicherweise nicht die Finalteilnahme. Im Finale erzielte das vorentscheidende 1:0 für den Gegner genau der Spieler, der eigentlich 5 Sekunden vorher wegen einer klaren Tätlichkeit hätte auf die Strafbank geschickt werden müssen…

Für Fichte spielten: A. Hellwich, D. Peljuchno (10b), K. Schmidt (10a), G. Fischer (10c), L. Kemkes, M. Hagelstein (9a), J. Caboni, S. Döbler (8c), F. Döbler, A. Gerlach, M. Lintermann (7c), K. Schmitz, I. Grin, E. Schiffer (7c).

Spielklasse A II : Pinguinitis ohne Ende

Wer in drei Spielen nur ein Tor schießt, kann keinen Blumentopf gewinnen. Die Ladehemmung der Flames vom Dienstagmittag setzte sich beim ersten Spiel am Mittwochmorgen nahtlos fort: trotz jeder Menge Chancen und einer ausgezeichneten Torwartleistung unsererseits  reichte dem Arndt-Gymnasium ein Leichtsinnsfehler unserer Abwehr zu einem 1:0 Erfolg. Im 2. Spiel gegen Kaiserplatz das gleiche Bild: nach 0:0 Halbzeitstand gegen einen weit stärkeren Gegner als Arndt stand es bis kurz vor Schluß noch 0:1, ehe Alex noch 2 Treffer zulassen musste. Im 3. Spiel gegen die eindeutig stärkste Mannschaft und den Turniersieger, das Berufskolleg Uerdingen (Alter?), konnte M. Hagelstein beim Stand von 0:4 den einzigen Tagestreffer für Fichte zum 1:4 Halbzeitstand erzielen. Das Endergebnis lautete zwar 1:7, aber es sagt nichts über die prima Leistung von Alex Hellwich im Tor aus.

Für Fichte spielten: P. Kirchenkamp (13), A. Mihoubi, D. Schellenberg (12), F. Welter,S. Viola, S. Fischer, M. Tappert (11), G. Fischer (10c), D. Peljuchno, A. Hellwich (10b), K. Schmidt (10a), L. Kemkes, M. Hagelstein (9a), J. Caboni (8c).

So blieb dieser Mannschaft nur der undankbare 4. Platz, aber immerhin gibt es in Krefeld mindestens 12 sog. weiterführende Schulen, die erst gar nicht angetreten sind.

W. Hüskes