Schüler auf Kunstreise

Die Teilnehmer des Ausflugs besuchten das Areal, auf dem das Wohnprojekt "Rheinblick" verwirklicht werden soll.

Krefeld (RP) Schüler des Fichte-Gymnasiums sind gestern zu einem außergewöhnlichen Ausflug gestartet: Sie besuchten das Uerdinger Areal, auf dem das Immobilienunternehmen "La Casa" künftig das Wohnprojekt "Rheinblick" verwirklichen will. Zwischen Dujardin und dem Rhein sollen künftig auf 23 000 Quadratmetern Wohnungen entstehen. Läuft alles nach Plan, soll in zwei Jahren mit der Umsetzung begonnen werden. Das Besondere des Schulausflugs: Ihre Eindrücke werden die Schüler in den kommenden Wochen künstlerisch zu Linoldrucken verarbeiten.

Anschließend soll mit dem gemeinsam erschaffenen Kunstwerk eine Initiative zugunsten der Afrika-Hilfe unterstützt werden. Das Fichte-Gymnasium ist damit eine von drei Schulen in Nordrhein-Westfalen, die sich an dem bundesweiten Projekt "Die Walze" beteiligt. Die Idee dahinter: Schüler lassen sich bei Unternehmensbesuchen künstlerisch inspirieren. Diese spenden im Gegenzug Geld für das Projekt. 100 000 Euro sollen auf diese Weise zusammenkommen, um gebrauchte Lkw für Uganda zu besorgen.

Sven Grest, rp-online.de 30.09.10

Fichte-Schule hilft Uganda mit Linoleum-Kunst

Schüler und Lehrer des Fichte-Gymnasiums mit Initiator Hartmut Frensel (Mitte). Nach den Ferien startet das Projekt "Die Walze". RP-Foto: Thomas Lammertz

Krefeld (RP) Schüler des Krefelder Fichte-Gymnasiums wollen den ugandischen Jugendlichen mit einer besonderen Aktion helfen. Ihr Projekt nennt sich "Die Walze". Dabei sollen Schüler aus 16 Bundesländern Linolplatten bearbeiten, mit denen Kunstdrucke erstellt werden. Die Linolplatten können von Unternehmen gespendet werden, Mindestspende 500 Euro.

Pro Bundesland sollen sich zwölf Unternehmen bereit erklären, den Erwerb eines Quadratmeters Linoleum zu finanzieren. Am Ende entstehen pro Bundesland zwölf Quadratmeter Linoldruck. Für das Bundesland Nordrhein-Westfalen hat sich das Fichte-Gymnasium bereit erklärt dieses Projekt zu unterstützen. Schüler der kommenden Elfer-Stufe fangen nach den Sommerferien an, alle zwölf Linolschnitte herzustellen.

Große Feier am Ende

Gespannte Gesichter hatten die Schüler des Fichte-Gymnasiums gestern, als Hartmut Frensel, Leiter des Projektes "Die Walze", über das Programm informierte. Zum Schluss der Aktion, die voraussichtlich im Februar/ März endet, findet eine große Feier statt, bei der eine neun Tonnen schwere Straßenwalze über den Linolschnitt des Landes Nordrhein-Westfalen, fährt. Dabei entstehen zwei Ausführungen des gesamten Werkes, von denen eins öffentlich ausgestellt wird und das andere an die Schule geht. Zusätzlich bekommen die Unternehmen einen Linoldruck von ihrem gespendeten Quadratmeter. Bei der Feier machen neben 600 Gästen auch Prominente wie Erdogan Atalay (Alarm für Cobra 11) und Alfred Biolek mit. Hartmut Frensel verspricht sich von der Aktion eine Einnahme von 100 000 Euro. Davon sollen "Youth Trucks" finanziert werden, die Ähnlichkeit mit den Krefelder Spielmobilen haben und der Jugend zur Verfügung stehen.

Carlon Weyers und Jana Weber, rp-online.de 08.07.10