Fichte: Immer blauer

Verbesserung der Yin- und Yangbereiche

Wichtiger Hinweis: Dieser Text erschien am 01.04.10 als Aprilscherz unter "Aktuelles".

Seit dem Neuaufbau des Fichte-Gymnasiums ist jeder Fichte-Schülerin und jedem Fichte-Schüler die "neue" Fichte-Farbe bekannt: Blau. Diese Farbe repräsentiert praktisch die Corporate Identity und das ist auch vorteilhaft, denn die Farbe hat bekanntermaßen eine beruhigend-angenehme Wirkung auf den Menschen. Die Farbe fördert nachgewiesenermaßen die Konzentration und hält wach. Somit ist diese Farbe gerade für eine Schule sehr geeignet und wurde deshalb ausgewählt.

Tatsächlich konnten in den letzten Jahren die blauen Türen, Stühle, Vorhänge, Ordner, Poloshirts und auch die blau eingefärbte Homepage zu einer erheblichen Leistungssteigerung aller Personen beitragen, die alltäglich dieser Farbe ausgesetzt sind. Ein Beispiel: Alle Schülerinnen und Schüler der Stufen 9 haben so intensiv gelernt, dass sie nun bereits nach 12 Jahren die Abiturprüfung ablegen können.

Allerdings gibt es einige Schüler, die größere Leistungsschwächen aufweisen. Das machte dem Fichte-Gymnasium so große Sorgen, dass ein Farbberater vom Bundesinstitut für Feng Shui engagiert wurde, der nach einer zweitägigen Untersuchung Ende März 2010 zu dem Ergebnis kam, dass zu viele Störfaktoren das Fichte Qi negativ beeinflussen, so dass die Yin- und Yangbereiche der Gebäude überhaupt nicht harmonisch wirken.

Die Harmonie wurde bislang vor allem durch die Farbe Rot gestört. Rot steht für Gefahr, Zorn und Blut und stört das Fichte Qi gewaltig. Rot waren die Feuermeldeeinrichtungen der Schule und die Jacken der Eishockeymannschaft.

Da die Störung der Harmonie nicht weiter geduldet werden kann, wurden in den Osterferien sämtliche Feuermeldeinrichtungen (Feuer- und Rauchmelder) und Fluchtweganzeiger blau gestrichen bzw. eingefärbt und Herr Hüskes erklärte sich bereit, die Mannschaftsjacken der Fichte-Flames gegen blaue Jacken auszutauschen. Die ersten Musterjacken wurden bereits ausgeliefert. Der Rest folgt bis zur nächsten Eishockeysaison. Es ist natürlich klar, dass die Fichte-Flames dann in Fichte-Falls ( engl. = Wasserfälle) umbenannt werden müssen.

(Quelle: Newsletter des Bundesinstituts für Feng Shui, 01.04.2010, S. 45-48)