Tag der offenen Tür 2009

Ergebnis der NRW Qualitätsanalyse

Ende November 2009 luden wir wieder alle Grundschülerinnen und - schüler und deren Eltern ein, die im kommenden Schuljahr nach dem 4. Grundschuljahr einen Schulwechsel planen. An diesem Tag informierten wir alle Interessenten über das vielfältige Angebot unserer Schule. Einige Eindrücke von diesem Tag vermittelt die Diaschau.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir an diesem Tag unsere Schule präsentieren. Zum ersten Mal wurde ein Rundgang mit nummerierten Stationen ausgeschildert, der dafür sorgte, dass man keine Attraktivität verpasste. Der Rundgang begann mit der Präsentation des Angebots der Fremdsprachen und später bekam man im Erdgeschoss einen Eindruck von unserem Sportangebot. Auf dem Rundgang wurde anschließend unsere Burg Bischofstein vorgestellt, und dann ging es durch die neu eingerichtete Mensa, in der die Schulleitung über den Ganztag informierte, zu unserem Lernzentrum. Weitere thematische Schwerpunkte auf dem Rundgang waren: Ergebnis der Qualitätsanalyse NRW, Leseecke, Methodenlernen, Freiarbeit, Niepkuhlenprojekt, Amnesty International AG, Soziales Lernen, Musikklassen und eine naturwissenschaftliche Rallye. Auf dem ganzen Rundgang wurden Aktivitäten angeboten, bei denen man selbst mitmachen konnte: z.B. Aktionsspiele, ein Quiz, Puzzles, Kunstprojekte, Anfertigung von Kerzen, Benutzung von Freiarbeitsmaterialien.

Besonders interessant waren für unsere Besucher die bereits erfolgten oder noch geplanten Veränderungen des Gebäudes. So konnten wir einen neuen Physiksaal präsentieren, der es nun ermöglicht, Schülerexperimente noch effektiver durchzuführen. Hier und auch in anderen Fachräumen wurden neue interaktive Tafeln montiert. Ferner informierten wir über die Pläne für die Umgestaltung des Schulhofes, wobei im Zentrum ein neu zu errichtender Pavillon stehen wird.

An vielen Stationen bekam man kulinarische Genüsse angeboten: Käse aus Spanien oder Frankreich, römisches Gebäck, leckere Waffeln und vor allem eine reiche Auswahl an Kuchen und Getränken im sogenannten Elterncafé, das in den Lehrerzimmern eingerichtet wurde.

Traditionell wurde der Tag der offenen Tür mit einer immer wieder überraschenden Schau der Chemie AG beendet. Insgesamt gesehen war der Besucherandrang sehr groß, und somit kann man zufrieden sein, dass sich die umfangreichen Vorbereitungen aller beteiligter Gruppen gelohnt haben.