Börsen-Team "Fichte" belegt 2. Platz

Alexandros Arampatzis und Roman Grenz

Am 27. September 2006 begann das Börsenspiel, dessen Ziel es war, den höchstmöglichen Depotwert am Ende des Spiels zu haben. Organisiert wurde das Planspiel von der Sparkasse und dauerte zehn Wochen bis zum 12.12.2006. Die teilnehmenden Teams hatten die Möglichkeit, sich an Mitarbeiter der Sparkasse, die das Spiel betreuten, mit Fragen zum Spiel zu wenden. Zusätzlich zu den offiziellen Betreuern gab es auch die Möglichkeit, sich an einen betreuenden Lehrer seiner Schule zu wenden, im Falle des Teams, das für das Fichte Gymnasium antrat, war es Herr Busch.

Das Team, bestehend aus Alexandros Arampatzis und Roman Grenz (anfangs auch Flo Plum und Insa Bunjes), war sich über die Strategie von Anfang an einig. Diese konzentrierte sich auf die Chartanalyse, beobachten und im richtigen Moment zuschlagen. Da es nur bestimmte, festgelegte Zeiten gab, an denen man seine Order ausführen lassen konnte, war das Zuschlagen nicht immer einfach. Eine inhaltliche Vorbereitung fand nicht statt, da das Traden für die Teammitglieder bereits zum Hobby gehört.

Das Team hatte verabredet, dass jeder sich ein paar Werte anschaut und versucht, sie zu analysieren und sie später den anderen vorstellt, so dass eine allgemeine Meinung über den Wert gebildet werden konnte. Nach ein paar Tagen Spieldauer sah der Mitspieler Alexandros eine Chance mit dem Wert Bwin, Bet and Win, einen guten Gewinn erzielen zu können, also wurde der Wert kurzerhand ins Depot befördert. Diese Entscheidung entpuppte sich als eine der besten. Doch schon kurze Zeit nach dem ersten Erfolg musste das Team einen hohen Verlust durch die Aktie Tele Atlas erfahren.

Das Team hat versucht, sich möglichst wenig auf Glück zu verlassen und viel mehr auf analytische Indikatoren wie das Volumen (zeigt die Menge der gehandelten Aktie an), den RSI (zeigt an, ob die Aktie überkauft oder überverkauft ist) oder einfach Trendbestimmende Formationen (anhand der Formationen lässt sich erkennen, ob sich die Aktie nach unten, oben oder zur Seite bewegt), durch die dann bestimmt wurde, ob gekauft oder verkauft werden sollte. So entstand auch das Motto des Teams: "Don´t fight the trend, the trend is your friend”. Letztendlich hat das Team es geschafft, den zweiten Platz in Krefeld, den 18. Platz im Rheinland und in Deutschland den 262. Platz mit einem Wertdepot von ca. EUR 56.300 zu belegen. Für den zweiten Platz wurden dem Team am 24.01.2007 in der Diskothek Königsburg eine Urkunde und ein Preisgeld überreicht. Das Ziel war es, mindestens Platz eins innerhalb Krefelds zu belegen, was jedoch nicht gelang, aber die Trader lassen sich nicht entmutigen und dieses Jahr ist auch noch ein Spiel!