15.03.2016

Eishockey-Stadtmeisterschaften 2016

Fichte-Flames Vizemeister in der Altersklasse Jahrgänge 1999 u. jünger ohne Vereinsspieler

Anders als in den Vorjahren musste Trainer Falk Thissen sich sehr anstrengen, um überhaupt eine Mannschaft zusammen zu bekommen. Nachdem schon länger fest stand, dass Daniel Hellwich wegen Verletzung und Yacin Mihoubi nicht mitspielen würden, waren in der Vorwoche auch noch Raven Kerkes und Johnny Vien krank geworden, die gottseidank am heutigen Dienstag zumindest wieder mitspielen konnten, so dass insgesamt neun Fichte-Schüler das Schultrikot überziehen konnten, von denen fünf erstmalig am Turnier um den Sparkassen-Cup teilnahmen. Einer von ihnen war Jesper Frobel, der sich vor vier Wochen bereit erklärt hatte, das Tor zu hüten, und seitdem fleißigst trainiert und große Fortschritte gemacht hat. Dabei muss man bedenken, dass unsere AG bis Weihnachten überhaupt nicht trainieren konnte, da aufgrund der Sperrung der Rittberger-Halle die Stadt unsere Trainings-zeit in der Rheinlandhalle an einen der Stadtverwaltung nahestehenden "Hobbyclub" vergeben hatte (Kommentar überflüssig).

In unserer Spielklasse hatten nur drei Schulen gemeldet, in der parallelen Gruppe der Mannschaften mit Vereinsspielern waren es fünf. Im ersten Spiel trafen wir auf die Gesamtschule Kaiserplatz, deren große Mannschaft über zwei spielstarke ältere Schüler verfügte, die gleich am Anfang für klare Verhältnisse sorgten: nach acht Sekunden stand es 0:1 aus Fichte-Sicht, nach drei Minuten 0:3. Nach dieser Standortbestimmung schickte der Betreuer des Gegners fairerweise dann auch andere Spieler aufs Eis, so dass sich ein ausgewogeneres Spiel entwickeln konnte und auch die Flames durch Viktor Rossolow und Raven Kerkes je zwei gute Möglichkeiten hatten, die aber leider vertan wurden. So blieb es beim 0:3 zur Halbzeit (Spielzeit 2 x 10 Minuten ungestoppt).

Im zweiten "Drittel" war es wieder Viktor, der zwei Chancen vergab, ehe in Minute 14 Raven der Treffer zum 1:3 gelang. Vier Minuten später musste Jesper zum 4. Mal den Puck aus dem Netz holen, und damit war der Endstand von 1:4 erreicht, einem Ergebnis, das dem Kräftevergleich eigentlich nicht entsprach, aber eine Belohnung für den Kampfgeist der relativ ungeübten Truppe vom Westwall war.

Im zweiten Spiel traf Fichte auf das Moltke-Gymnasium, und es wurde von Beginn an deutlich, dass sich hier zwei praktisch gleichstarke Mannschaften gegenüber standen. Entsprechend verteilt war das Spiel. Im ersten "Drittel" war es Viktor vorbehalten, Fichte mit 1:0 in Führung zu schießen. Nach der Pause war er es auch, der Raven mit einem schönen Pass an die blaue Linie bediente, so dass der aufs Tor ziehen konnte und das Ergebnis auf 2:0 stellte. Als Raven vier Minuten vor Schluss auf 3:0 erhöhte, war die Messe gelesen. Zwar erhielt Viktor in der 18. Minute eine Strafzeit für einen harmlosen und eigentlich korrekten Check, aber dank des guten Einsatzes aller Spieler und des guten Jesper im Tor blieb dem Gegner der Torerfolg versagt. So konnte Jesper nicht nur den ersten Shutout seiner gerade erst begonnenen Torhüterkarriere feiern, sondern alle durften sich über den nicht unbedingt erwarteten zweiten Platz freuen. Herzlichen Glückwunsch Fichte-Flames!

Es spielten: Jesper Frobel, Viktor Rossolow, Raven Kerkes, Johnny Vien, Paul Bolz, Burak Kilinc, Lukas Uhlen, Marius Nacke und René Sassen

P.S. An dieser Stelle sei endlich einmal einem ganz wichtigen Helfer und Unterstützer der Fichte-Flames gedankt: Herrn Olaf Droege, seines Zeichens Ehemaliger des Fichte-Gymnasiums und jahrelanges Mitglied der Eishockey AG, der als Hobby-Eishockeytorwart seit über drei Jahren die AG auf dem Eis mit Rat und Tat unterstützt, unseren Nachwuchs-Goalies entscheidende Tips und Hinweise gibt und auch dafür sorgt, dass sie eine gute und verletzungssichere Ausrüstung haben. Olaf, im Namen der AG: Ganz, ganz herzlichen Dank für Dein vorbildliches Engagement! Die vier Meister- und Vizemeisterschaften der vergangenen Jahre sind auch Dein Verdienst.

Wolfgang Hüskes