"Oscar" der Klingenstadt für Theater-AG des Fichte-Gymnasiums?

Truffaldino (Mitte, Nicolai Kaps) beteuert seinem "Herren" Frederico (links, Stina Bick Fuertes) und dem reichen Kaufmann Pandolfo (rechts, Mert Kaba) seine Unschuld

Zwei Nominierungen für den Theaterpreis der Stadt Solingen im Bergischen Theaterwettbewerb

Aus ganz NRW trafen sich rund 25 Schüler-Theatergruppen vom 03.-05. April 2017 in Solingen, um ihre neuesten Produktionen im Rahmen der 20. Walder Theatertage vorzustellen. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport sowie den Stadtwerken Solingen.

Um teilnehmen zu können, musste die Theater-AG ihre erfolgreiche Inszenierung von Goldonis ″Diener zweier Herren″ auf 20 Minuten kürzen, da dies der vorgegebene Zeitrahmen für jede Gruppe war. Der Spielfreude und Ausdruckskraft trat das keinen Abbruch. Durch die intensive Probenarbeit ist aus den Fichte-Schülern und einigen Arndt-Schülern eine kreative Gruppe zusammengewachsen, die nicht nur vom heimischen Publikum in unserer Aula gefeiert wurde, sondern auch in Solingen Erfolg hatte. Denn schon wenige Tage nach dem dortigen Auftritt stand das Urteil der Jury aus Theaterregisseuren, Schauspielern und Journalisten fest: Die Theater-AG des Fichte-Gymnasiums ist für zwei Preise nominiert! Nicht nur die Produktion insgesamt überzeugte, sondern auch Nicolai Kaps in seiner Rolle als treuherziger Diener Truffaldino darf auf den von der Sparkasse Solingen gestifteten Sonderpreis für die beste schauspielerische Einzelleistung hoffen.

Vergeben werden die Preise in der von internationalen Künstlern gestalteten Theater-Gala am 08. Juli im Theater und Konzerthaus Solingen.

Um die Wartezeit zu verkürzen, präsentierte sich die Theater-AG am 22. April mit kreativ umgestalteten Auszügen aus ihrer derzeitigen Inszenierung auch auf dem Krefelder Kirschblütenfest. Herrlich anzusehen war, wie Truffaldino mit seinem erbeuteten Pudding vor der aufgebrachten Wirtsfamilie über den ganzen Platz floh oder Schönling Silvio lautstark um seine Verlobte Rosaura kämpfte.

Das Stück in voller Länge ist noch einmal während des STAUNZEIT-Festivals (26. - 30. Juni) in der Fabrik Heeder zu sehen.