Fichte-Komödie: Viel Stress um zwei Jobs

Nicolai Kaps mimt in karierter Schlabberhose und roten Hosenträgern den bauernschlauen Diener Truffaldino, der - als Diener zweier Herren - schon beim Zählen des doppelten Lohnes so seine Probleme hat. FOTO: Thomas Lammert

Am Mittwochabend feiert die Fichte Theater AG mit dem Stück "Der Diener zweier Herren" Premiere. Das Werk von Carlo Goldoni um den Diener Truffaldino erfuhr eine von den Schülern erdachte heitere Erweiterung.

"Alle zu mir auf die Bühne, Motivationskreis", schallt der Ruf von Simone Wölke durch die Aula des Fichte Gymnasiums. 26 Schüler zieht es auf die Bühne, die sich dank der Dekoration in einen bunten italienischen Marktplatz verwandelt hat. "Heute ist die letzte Chance alles durchzugehen. Zur Premiere muss es sitzen", sagt Wölke eindringlich. Ein jeder nimmt die Hand des Nachbarn und ein leises "Hmm" wird angestimmt, das immer lauter wird. Mit einem kräftigen "Wow" reißen die Schüler die Arme hoch.

Der Motivationskreis ist beendet und damit fällt das Startzeichen für die Generalprobe des Stückes "Der Diener zweier Herren" der Fichte Theater AG. Herrlich anzusehen, wie Donna Camilla, gespielt von Annika Domnick, ihren Dottore unter der Fuchtel hat oder Nicolai Kaps in der Rolle des Dieners Truffaldino mit karierter Schlabberhose und roten Hosenträgern, den bauernschlauen Diener mimt, der schon beim Zählen des doppelten Lohnes - schließlich dient er zwei Herren und muss viel rennen - so seine Probleme hat. Doch egal in welcher Rolle, die jungen Darsteller überzeugen. Text, Mimik und Gestik sitzen. Mit Dynamik rollt das Stück über die Bühne in der Aula des Gymnasiums.

Die 26 Schüler von der neunten Klasse bis zur Q2 bereiten sich seit Monaten auf die neue Aufführung vor. Die Idee, eine Komödie aufzuführen, entstand im vergangenen Jahr nach "Romeo und Julia". Die Schüler traten mit dem Wunsch nach einem lustigen Stück an Wölke und die beiden weiteren Kollegen, Katrin Peters und Hajo Wigbels heran, die gemeinsam die AG leiten. "Wir wollten eine Komödie mit Anspruch umsetzen und kamen auf das bekannte Werk von Carlo Goldoni. Wobei es absolut zeitaktuell ist. Viele Menschen haben heute zwei Jobs, um über die Runden zu kommen, genau wie der Diener Truffaldino bei Goldoni ", sagt Peters. Das Stück mit seinen Verwirrungen, in dessen Mittelpunkt der Truffaldino steht, arbeitete die Theater AG dabei ein wenig um. Sie brauchten aufgrund der Mitstreiter in der AG mehr Rollen und schrieben sie entsprechend dazu. So erhält Alvise Pandolfo (Mert Kaba) unter anderem eine Ehefrau namens Donna Elvira (Michelle Blank), die nur schöne Kleider, Schmuck und das Geld ihres Mannes liebt, wogegen Dottore Eduardo Lombardi (Clemens Knors) mit einer Frau gesegnet ist, die einen wahren Hausdrachen verkörpert.

Auch das Bühnenbild hat eine Vergrößerung erfahren. Statt der bekannten zwei Türen des Stückes gibt es neben der Hauptbühne eine Nebenbühne, die unter dem Titel "Loft 3" eine weitere Türe beinhaltet. Hier wohnen besondere Gäste - eine Überraschung.

Auf der Bühne ist inzwischen die erste Szene angelaufen und das mit zwei Zusatzrollen, in denen Lisa Hildemann und Sören Minkenberg zu sehen sind. Die beiden geben sich einen unterhaltsamen Schlagabtausch zum Einstieg in das Theaterstück, das die Besucher erwartet. Ein ungewohnter, aber mehr als nur unterhaltsamer Einstieg. Stück für Stück rollen die jungen Darsteller die bekannte Geschichte auf und hauchen den Figuren von Goldoni als auch ihren eigenen Kreationen Leben ein.

Die Premiere "Der Diener zweier Herren" der Fichte Theater AG in der Schulaula am heutigen Abend ist bereits ausverkauft. Karten zum Preis von fünf Euro Erwachsene und drei Euro Schüler für die Vorstellungen am 31. März und 1. April, jeweils 19.30 Uhr, sind noch über das Sekretariat der Schule zu beziehen. Telefon 02151/84660.

Bianca Treffer, rp-online.de, 29.03.17