Courage verpflichtet!

Statt Deutsch, Mathematik oder Englisch standen für die 5. und 6. Klassen in jeweils drei Doppelstunden vor den Osterferien 2017 Teamgeist, Konfliktfähigkeit und Selbstbehauptung auf dem Stundenplan. Durch Kooperationsspiele und Reaktionsübungen, Sprech- und Konfliktlöseübungen leitete die Trainerin des Fördervereins "Gewaltfrei Lernen e.V." die Schülerinnen und Schüler dazu an, ihre Sozialkompetenzen zu erweitern, selbstsicherer in Auseinandersetzungen zu handeln und Ausgrenzung und Mobbing von vorneherein zu erkennen und zu vermeiden.

Großen Spaß machten den Schülerinnen und Schüler Rollenspiele, in denen unter anderem die richtige Reaktion auf Beleidigungen der äußeren Erscheinung geübt wurde, zum Beispiel: Der "Augen-Nasen-Ohren-Trick". So lernten die Kinder auf Sätze wie "Was hast du da für hässliche Schuhe?!" schlagfertig zu kontern. Gut und kurz sei Zustimmen durch: "Gute Augen!" mit einem Kopfnicken, leichtem Grinsen und stolzer Körperhaltung – oder "Gute Ohren" – "Gute Nase" – je nach Beleidigung. "Mehr nicht – weitergehen!", erläuterte die Trainerin. Auch könne man sich spezielle schlagfertige, kurze Antworten für den Ernstfall schon vorher überlegen, die das Problem nicht größer machen, den Beleidigten aber locker und clever wirken lassen. Auf die Beleidigung "Du Schwein!" – sei zum Beispiel der Satz "Ich(!) lebe nicht im Saustall!" eine passende Reaktion.

Auch die Lehrerinnen und Lehrer wurden durch den Verein fortgebildet: Sie lernten die wichtigsten Übungen für geschickte Schülerreaktionen in Konflikten und einige Bewegungsspiele, so dass sie nun gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern weiterhin gezielt den richtigen Umgang mit Konflikten üben können. Ermöglicht wurde diese Fortbildung durch eine großzügige Spende der Bürgerstiftung Krefeld. Herzlichen Dank dafür!